Eine Exkursion in die Stadt der Dichter und Denker

Am Dienstag, den 21. Juni 2022 führte es die beiden Kurse der Klassenstufe 11, gemeinsam mit Stammkursleiterin Frau Daubner sowie Frau König, Frau Teubener und ehemaliger Lehrerin Frau May in die Musik -& Theaterstadt Weimar.

Die zurückliegende Pandemie erschwerte uns und allen anderen Schüler/innen derartig kulturelle Ausflüge, sodass uns dieser ganz besonders in Erinnerung bleiben wird.

Nach einer aufschlussreichen Erkundungstour auf den Spuren des prägendsten Dichter-Duos der deutschen Literaturgeschichte, wobei wir unter anderem an Goethes Gartenhaus im Park an Ilm und seinem Wohnhaus am Frauenplan sowie Schillers erster Grabstätte auf dem Jakobsfriedhof vorbeikamen, verschlug es uns in das Sommertheater am E-Werk, wo eine mitreißende Inszenierung von Schillers Drama „Die Räuber“ auf uns warten sollte. Eine hoch professionelle, dazu talentierte Besetzung mit einer Auswahl an ideal angepassten Kostümen, fesselte das Publikum. Unterstrichen wurde das Stück von dramatischen Soundeffekten sowie leidenschaftlicher Musik eines Flügels, welche Platz für große Gefühle und Emotionen boten. Durch die Modernisierung einzelner Bühnenelemente, wie einer schicken schwarzen Elektro-Limousine, welche das Schauspiel eröffnet, weicht diese sehr von der Uraufführung 1782 in Mannheim ab. Dennoch sorgt das doch eher minimalistische Ambiente eines heruntergekommenen Fabrikgeländes mit Blick aufs Grüne im Hintergrund für ein realistisches Setting und ein besseres Hineinversetzen in die Handlung.

Also alles in allem ein gelungenes Theaterstück für alle Schiller-Fans, Kulturliebhaber oder Menschen mit einer Vorliebe für Werke aus dem Sturm und Drang.

Wir bedanken uns bei den oben aufgeführten Lehreinnen für das Planen und Ermöglichen dieses Schulausflugs und wünschen allen zukünftigen Klassen, welche die Möglichkeit haben die Kulturstadt Weimar kennenzulernen, eine ebenso großartige Zeit wie wir sie hatten!

Chiara-Lian Gruschke

Schreibe einen Kommentar!