• allgemeinbildendes Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Zweig, neusprachlichem Zweig als Angebot
  • vollwertiges, bundes- und europaweit anerkanntes Abitur nach Bestimmungen der Kultusministerkonferenz und des Thüringer Modells der Oberstufe
  • Fremdsprachenfolge: Englisch Kl. 5, Französisch/Latein Kl. 5, Französisch/Latein/Russisch Kl. 9 / 11
  • Bilinguale Module Kl. 9-10
  • Wahlpflichtbereich Kl. 9-10 (Naturwissenschaft, Informatik, 3. Fremdsprache)
  • Medienkunde integriert in Fächer der Kl. 5-10
  • Seminarfach Kl. 10-12

SCHULE OHNE RASSISMUS,

SCHULE MIT COURAGE

Er wird an Schulen verliehen, an denen sich mehr als 70% aller direkt am Schulleben beteiligten Personen (Schüler, Lehrer, Reinigungspersonal, Bibliothekarinnen, Sekretärinnen, Hausmeister und Platzwarte) für die Grundsätze des Projektes aussprechen. Mit der Unterschrift verpflichtet man sich dazu, sich aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus einzusetzen, und jährlich ein Projekt zum Thema Antisemitismus und Rechtsextremismus zu organisieren. Zudem begleitet ein Pate oder eine Patin aus Kultur, Politik, Medien oder Sport die Schule. Europaweit gibt es zurzeit mehr als 600 Schulen, die sich zu den Grundsätzen des Projektes bekennen.

AUSSTATTUNG

Das Gymnasium Gleichense ist als allgemein bildende Schule mit der üblichen Ausstattung versehen. Des Weiteren sind folgende Besonderheiten heraus zu heben:

  • Moderne Sportstätten mit 3-Felder-Halle und Sportstadion
  • Naturwissenschaftliche Fachkabinette (Biologie, Physik, Chemie, Naturwissenschaften)
  • Computerkabinette und Lerninseln
  • Sanierte Trinitatisschule
  • Großzügige Außenanlagen mit Bolzplatz, Streetball- und Tischtennisanlage
  • Aula mit 120 Plätzen
  • Schulbibliothek
  • Kunstkabinett und Modellierraum sowie Töpferei mit Brennofen
  • Cafeteria mit Pausenversorgung und Mittagessen
  • Beförderung im Linienverkehr der RVG (Haltestellen an der Schule)
  • Aufsicht bis zur Abfahrt der Busse
  • Integration von Schülern mit Handicaps

Unser Leitbild

  1. Toleranz und freundlich vertrauensvoller Umgang der Schüler untereinander sowie zwischen Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern sind Maßstäbe für unser Tun und Handeln.
  2. Der Schulalltag soll mit Leben erfüllt werden. Das sinnerfüllte und altersgerechte Lernen steht daher im Mittelpunkt unseres gemeinsamen Tätigseins.
  3. Alle arbeiten deshalb am gemeinsamen Ziel, eine leistungsorientierte und zugleich humane und aufgeschlossene Schulgemeinschaft zu erhalten und weiterzuentwickeln.
  4. Jeder Schultag ist ein Schritt auf diesem Weg, Schüler zur Hochschulreife (Abitur) zu führen. Unsere pädagogische Verantwortung als Lehrer ist diesem Ziel somit täglich verpflichtet.
  5. Die „Besondere Leistungsfeststellung“ in Kl. 10 (Realschulprüfung) wird in diesem Sinne als Zwischenziel verstanden und entsprechend schulintern gefördert. In diesem Sinne verstehen wir unser Anliegen sowohl in der leistungsgerechten Talentförderung, als auch der Unterstützung leistungsschwächerer Schüler.
  6. Die weitere Profilierung der Schule ist eine weitere herausragende Aufgabe aller in ihr Tätigen. Schulprojekte, Schulpartnerschaften, Medienkunde, Seminarfach, Arbeitsgemeinschaften u. a. m. sind daher zu fördern und zu fordern.
  7. Alle schulischen Mitwirkungsgremien, Förderverein und schulinterne Arbeitsgruppen stellen sich verantwortungsvoll diesen Zielen.
  8. Schülerbegegnungen, Studienfahrten, Exkursionen, langfristige Projektarbeit, Teilnahme an Bundeswettbewerben tragen diesem Anspruch ebenso Rechnung, wie vielfältige Schulveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Schulfeste u. a. m.
  9. Die Schule arbeitet darüber hinaus ebenfalls vertrauensvoll mit Vertretern und Einrichtungen der Öffentlichkeit zusammen (u. a. Vereine, Verwaltungen und Medien) und steht diesbezüglichen Anregungen offen gegenüber.
  10. Die Schule bleibt auch nach Beendigung der Schulzeit ein Ort der Begegnung. Absolvententreffen gehören daher zu unserem Selbstverständnis, um Reflexionen über Lebenswege zu erhalten.

Lehrer

hinten v.l.: Frau König, Frau Herger, Frau Tauscher, Frau Rudolph, Frau Amling, Herr Ender, Herr Merten, Herr Gentzen, Herr Ludwig, Frau Wittek, Herr Schäfer
vorn v.l.: Frau Meier, Frau Daubner, Frau Zeigner, Frau Uhr, Frau Hey, Herr Dr. Rühl, Frau Borth, Frau Erdenberger, Frau Dünnebeil, Frau Bütof, Frau Koppe, Frau Pohl

Name Fächer Weiteres
Amling, Angela Ma, Ph, If Personalrat, Schulbuchorganisation
Banz, Lorena D, Ge Referendarin
Benger-Neumann,Saskia En, Ku
Borth, Michaela D, Ru
Bütof, Kerstin Frz, D
Daubner, Katrin Sp, D Fachschaftsleiter Deu
Dreißig-Hopf, Elke Ma, Ch, WR Fachschaftsleiter WR
Dünnebeil, Bettina Ma, Ph
Ender, Carsten Bio, Sp
Erdenberger, Margit Bio, Ch
Gentzen, Jan Bio, Ch stellv. Schulleiter, Fachschaftsleiter Ch, Lehrersprecher
Hanf, Birgit En, Ru, WR
Hess, Silke En, Geo
Herger, Christiane Deu, Mu Streichergruppe AG, Chor
Hey, Fabienne Sp, Gg Fachschaftsleiter Sp
Jäger, Heidelore Ge, Ku
Koppe, Dietlind Bio, Sp Fachschaftsleiter Bio, Volleyball AG
König, Irina Ge, D Bibliothek
Ludwig, Dietmar Ma, Gg Fachschaftsleiter Ma
Meier, Katrin Lat, Ru
Merten, Bernd Ph, Ma, If, As Oberstufenleiter
Müller, Angela En, Ru Fachschaftsleiter En
Pohl, Margarete Ma, Ku, Re Fachschaftsleiter Rel, Trickfilm AG, Flöten AG
Rudolph, Eike Ru, Gg, Sk Fachschaftsleiter Geo Sk, Personalrat, Beratungslehrerin, VfA
Rühl, Dr., Volker Ge, D Schulleiter
Schäfer, Stephan Mu, D Fachschaftsleiter Mu
Sichardt, Carmen D, Ge, Sk
Stops, Iris Eng, Eth
Tauscher, Anett Ma, Ph, As Schularchiv, Homepage, Fachschaftsleiter Ph
Teubener, Lisa D, Eng
Werner, Anett Ru, Gg, La Fachschaftsleiter Lat
Wittek, Dorit Sp, Ge Fachschaftsleiter Ge, Tanz-Ag, Personalrat
Zeigner, Anke Ge, D, Eth Fachschaftsleiter Eth

– Herr Dieter Kern
– Frau Ute Stadelhofer
– Herr Manfred Riehm
– Herr Werner Saalfeld
– Herr Hans Umbreit
– Herr Dr. Lothar Röhler (stellvertretender Schulleiter)
– Herr Klaus Rudolph
– Herr Helmut Walther
– Herr Heiko Hertel
– Herr H.-Joachim Ermel
– Frau Margitta Kunze
– Frau Ruth Rupprecht
– Herr Wolfgang Schlegel (stellvertretender Schulleiter, verließ uns im Jahr 2012/2013 in den wohlverdienten Ruhestand.)
– Frau Sigrun Zink
– Frau Ingrid May
– Frau Anne Nowag
– Herr Helmut Kümmerling

Abiturienten am Gymnasium Gleichense

Eine statistische Übersicht

Bisher haben

0

Männer und Frauen ihr Abitur am Gymnasium Gleichense absolviert!