Das Gymnasium Gleichense Ohrdruf startet sportlich in das neue Jahr 2019

Wir, die Klassenstufe 7 und Schüler der achten und elften Klasse, begleitet von unseren Lehrern, starteten am 13.01.2019 mit dem Busunternehmen Wollschläger zu unserem 23. Skilager nach Südtirol.
Unser Busfahrer brachte uns trotz schlechten Wetterbedingungen und turbulenter Fahrt sicher ans Ziel. Die letzten Meter stapften wir durch den Schnee. Der Gasthof „Hohenbichel“ in der Nähe von Terenten in Südtirol/Italien wurde für die nächsten vier Nächte unsere Unterkunft. Nach dem Abendessen folgte die Einteilung der Schüler in verschiedene Skigruppen. Alle freuten sich auf die kommende Woche.
Am nächsten Morgen fuhren wir mit unserem Bus nach Pfalzen in unser Skigebiet. Dort liehen wir unsere Skiausrüstung aus. Anschließend liefen wir mit unseren Skiern zu den entsprechenden Pisten. Frau Hey, Frau Wittek und Herr Walter übernahmen die Gruppen der Anfänger. An einem flachen Hang übten sie Bremsen und Kurven fahren. Die Fortgeschrittenen wurden von Frau Backhaus betreut. Sie festigten ihre Fahrtechniken und lernten Neues dazu. Unsere beste Gruppe, die Profis, wurde von Frau Koppe und Herr Ender geleitet. Auch sie vertieften ihr Können und erhielten Tipps und Tricks.
Nach unserem ersten Skitag ließen wir den Abend mit lustigen Gesellschaftsspielen ausklingen.
Der zweite Tag begann mit strahlend, schönem Winterwetter, so machte das Fahren auf den verschiedenen Pisten sehr viel Spaß. Die Profis fuhren sogar schwarze Pisten, die Fortgeschrittenen Rote. Auch die Anfänger haben sich gut geschlagen. Am Nachmittag erkundeten die Profis und die Fortgeschrittenen ein anderes Skigebiet mit anspruchsvolleren Pisten. Alle waren stolz auf ihre Tagesleistung. Am Abend war eine Fackelwanderung in den Ort Terenten angesagt. Dort schauten wir uns die Piste für unseren bevorstehenden Wettkampf an.
Schon am dritten Tag übten alle Gruppen in den beiden Skigebieten, welche durch eine Gondel miteinander verbunden sind. So lernte Jeder den Umgang mit den verschiedenen Liften kennen. Hier hatten wir beste Aussicht über die schöne Landschaft der Dolomiten. Ausgelassen ging der Tag mit dem alljährlichen Galaabend zu Ende.
Gespannt starteten wir in den letzten Tag. Wir beendeten unser Skilager mit einem kleinen Wettkampf innerhalb der einzelnen Gruppen. Die besten Fahrer des Slaloms wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Skifasching war unser krönender Abschluss von einer unvergesslichen Woche in Südtirol!
Ein besonderer Dank gilt unseren Lehrern, die uns mit Geduld und Ruhe die ganze Woche betreuten und in so manchem Kind die Freude am Wintersport weckten.

Fidelia Hesse 7/2

Schreibe einen Kommentar!