Spitzenergebnis beim Landeswettbewerb der Thüringenolympiade Physik

Wer weiß schon, wie ein Styrlingmotor funktioniert und kann den dazugehörigen Kreisprozess auch noch korrekt berechnen?
Dieses und noch viele andere physikalische Probleme mussten die Teilnehmer der Landesolympiade Physik am Donnerstag, dem 4.4.2019, in Erfurt bearbeiten.
Wir sind stolz darauf, dass in diesem Jahr auch ein Schüler unseres Gymnasiums dabei sein durfte.
Justin Koch aus der Jahrgangsstufe 12 hatte sich, neben einigen anderen Schülern unserer Schule, in der Regionalrunde für die 2. Runde im Schulamtsbezirk Westthüringen qualifiziert und dort mit voller Punktzahl einen ersten Platz belegt. Die Auszeichnung fand im Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie, der fzmb GmbH, in Bad Langensalza statt.
Bei der Landesolympiade trafen sich die besten jungen Physiker aus ganz Thüringen. Justin konnte hier einen fantastischen 4. Platz belegen. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Teilnehmer von Spezialgymnasien kamen, eine außergewöhnliche Leistung.
Dazu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen Justin für sein Physikstudium, dass er nach dem Abitur aufnehmen möchte, maximale Erfolge.

Schreibe einen Kommentar!