Mannschaftsschachturnier in Emleben

Zum 6. Mal trafen sich am 23. Januar junge Schachspieler aus den Grundschulen Ohrdruf, Gräfenroda, Wölfis sowie der Aktivschule Emleben, der Regelschule Crawinkel und dem Gymnasium Ohrdruf zu einem Mannschaftsschachturnier. Jede Schule war mit 4 Teilnehmern vertreten. Wie im Vorjahr errangen die Spieler aus Emleben auch in diesem Jahr mit 18:2 Punkten den Wanderpokal, gefolgt von den Teilnehmern des Gymnasiums Ohrdruf, die 15,5:4,5 Punkte erreichten. Den dritten Platz belegten die Schachfreunde der Regelschule Crawinkel die sich mit 10:9 Punkten ganz knapp vor der Mannschaft aus Wölfis, die 10,5:9,5 Punkte erreichte, durchsetzen konnte. Die besten Spieler waren am Tisch 1 Konrad Keitel aus Emleben und am Tisch 2 Christoph Preuße vom Gymnasium Ohrdruf. Am Tisch 3 setzte sich Lennia Scholz von der Aktivschule Emleben in einem Entscheidungsspiel gegen Tim Heißner von der Grundschule Wölfis durch und am Tisch 4 war Bruno Messing aus Emleben erfolgreich.

An den einzelnen Schulen hatten sich zuvor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Mannschaftsschachturniers in internen Ausscheidungen qualifiziert. Der nächste Höhepunkt für die Schüler der Grundschulen werden die Landesmeisterschaften am 8. März sein. Die Meisterschaften beginnen 9:00 Uhr in der Thüringenhalle. Im Sommer ist eine Einzelmeisterschaft für die Schachspielerinnen und Schachspieler der oben genannten Schulen am 25. Juni 2020 im Schwimmbad Wölfis geplant. Die Gewinner der Vorrundenspiele kommen immer eine Runde weiter und die verbleibenden letzten vier Teilnehmer spielen am großen Schachbrett des Schwimmbades gegeneinander, um den Sieger und die Platzierten zu ermitteln.

Klaus Perlt

Schreibe einen Kommentar!