Kurze Hinweise zur Rückkehr der Klassen 5 bis 9 in den Schulalltag

Liebe Eltern und Schüler, liebe Lehrer,

am 27.05.21 wurden Sie über die Schritte der Rückkehr in den Wechselunterricht informiert. Die Vorgehensweise bleibt so wie dort erläutert (u.a. Notengebung, Versetzung bzw. Aufrücken).

Einige ergänzende Hinweise trotzdem:

  • Wechselunterricht findet bis zu einem Inzidenzwert von 50 statt (Regelfall sind Gruppenstärken von 15 Schülern, deshalb sind die Klassen 5/1 und 9 komplett integriert).
  • Die Hygieneregeln gelten weiter (z.B. Abstand, persönliche Hygiene, Mund-Nasen-Bedeckung/FFP2- bzw. OP-Maske, Betretungsverbote bei starken Erkältungssymptomen).
  • Testpflicht bleibt bestehen (2 x wöchentlich) in der Schule (aktuell Lolli-Tests). Diese kann alternativ durch bestätigte bzw. mitgebrachte Schnelltests, z.B. aus Apotheken ersetzt werden.
  • Testverweigerer verbleiben in Distanzunterricht (Widerspruchsschreiben auf Anfrage erhältlich). Betreffende Schüler werden zur Teilnahme an Leistungserhebungen in Präsenz aufgefordert.
  • Die Befreiung von der Präsenzpflicht ist bis zu einem Inzidenzwert von 35 weiterhin möglich (z.B. bei Risikofällen in Familien, formloser Antrag).
  • Die Notbetreuung Klasse 5/6 endet mit der Präsenz der jeweiligen Klassen.
  • Mittagessenversorgung ist über die Firma Enjoy Catering ab sofort nach entsprechender Anmeldung möglich.

Wünschen wir uns allen, dass die Rückkehr in den verbleibenden 7 Schulwochen gelingt und wir das Schuljahr noch einigermaßen angemessen und gesund abschließen können.

Wir freuen uns auf alle Klassen 5 bis 9 und den Wiederbeginn des schulischen Lebens auch für sie.

 

Mit freundlichen Grüßen

OStD Dr. Rühl

Schulleiter

Schreibe einen Kommentar!