Informationen an alle Eltern der Klassen 5 bis 12 zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Schule

Liebe Eltern,

in den letzten Wochen wurden Sie und Ihre Familien von den Corona-Maßnahmen im gesamten gesellschaftlichen Leben (Arbeit, Familie, Freizeit) stark betroffen. Die aktuellen Entwicklungen lassen uns erahnen, dass der Winter noch härter werden kann und viele sonst selbstverständliche Dinge des Alltags mit dem „Shutdown“ eingeschränkt sind.

Dies berührt auch die Schule und unser Ziel, gemeinsam ein angemessenes und freundliches Schulleben zu gestalten.

In dieser Woche kam es nun erstmals nach dem März zu Corona-Fällen (positiv Getestete, Kontaktpersonen oder Betretungsverbote), die Klassen, einzelne Schüler und deren Familien betrafen.

Diese führten u.a. zu angewiesenen oder vorbeugenden Quarantänemaßnahmen.

Dies alles ergab in seiner Summe in Thüringen und der Bundesrepublik weitere Schritte, die der Eindämmung des Infektionsgeschehens dienen sollen.

In unserem Falle bedeutet das u.a. den Übergang zu festen Lerngruppen mit entsprechenden Räumen (bereits begonnen mit Kl.5-8), feste Lehrer, die deutliche Reduzierung von Mischgruppen und das häusliche Lernen in den Klassen 7-12 nach den Weihnachtsferien bis zum 08.01.2021.

Die Hygienemaßnahmen bleiben bestehen (Händehygiene, MNB bis zum Klassenraum, Abstand, Lüften) und werden ggf. noch erweitert.

Die Festlegungen zu Risikogruppen bleiben in Kraft.

Auch die Klassenteilung ist ein Thema bzw. die Einschränkung des Präsenzunterrichtes gekoppelt mit Distanzbetreuung über die Schulcloud.

Ab 02.12. werden wir entsprechende Änderungen umsetzen,  nachdem diese u.a. von den Klassenleitern am Montag und Dienstag in den Klassen bekanntgegeben werden.

Ich bitte Sie herzlich, den bisherigen offenen und konstruktiven Umgang zwischen Eltern, Schülern und Lehrern weiter zu bewahren. Lassen Sie uns die bevorstehenden schwierigen Zeiten gemeinsam meistern, denn wir stehen diese nur gemeinsam als Schulgemeinde durch, indem wir dem Anspruch einer soliden Bildung und zugleich einem menschlichen Miteinander genügen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen – auch im Namen des Lehrerteams – Gesundheit und eine friedliche Adventszeit.

 

Dr. Volker Rühl

Schreibe einen Kommentar!