Herzlich willkommen! Welcome! Bienvenue! Salvete! Добро пожаловать!

Am Montag, den 28.01.2019 öffnete das Gymnasium „Gleichense“ für die Schüler der vierten Klassen der Ohrdrufer Grundschule „Carl Eduard Meinung“ die Türen in die Fremdsprachenlandschaft. Die Grundschüler konnten an diesem Tag einen Einblick in das Sprachangebot des Gymnasiums erhalten. Schüler der Oberstufe aus den Sprachbereichen Französisch, Latein und Russisch bereiteten gemeinsam mit Frau Borth schon Wochen vorher einen strukturierten Tag mit vielen kleinen Überraschungen vor. In Stationsarbeit konnten die Viertklässler die Sprachen näher kennenlernen und lösten hierbei mit Spaß und Freude die vorbereiteten Aufgaben.
Zu Beginn des Tages wurden sie von ihren Gruppenbetreuern in Empfang genommen, welche ihnen bei der Lösung der Aufgaben halfen und sie zu den jeweiligen Stationen begleiteten. Bevor es zur Arbeit in die Kleingruppen ging, versammelten sich alle Beteiligten in der Cafeteria, um in den aufregenden Tag unter dem Motto „Sprachen“ zu starten. Zum Einstieg wurden die einzelnen Sprachen durch ein szenisches Spiel veranschaulicht. Ein wütender Franzose mit Baguette in der Hand und eine Deutsche in Lederhose erfüllten hierbei jedes Klischee und halfen den Kindern die Sprachen richtig zu identifizieren.
Dann ging es auch schon an die Arbeit. In insgesamt sechs Stationen lernten die Grundschüler viel über die Sprachen und konnten außerdem ihr Wissen unter Beweis stellen. Im Russischen wird das kyrillische Alphabet genutzt, was eine Herausforderung darstellte, aber auch die Neugier weckte. Somit wurde an einer Station das fremde Alphabet vorgestellt und die Viertklässler konnten voller Freude nun sogar schon ihren eigenen Namen mit den fremden Buchstaben schreiben. Mit einem kleinen Memory wurden dann mit Spiel und Spaß die kyrillischen Buchstaben zum passenden Wort zugeordnet. Immer zwei Teams traten gegeneinander an und der Gewinner erhielt einen Preis. Somit wurde der Kampfgeist geweckt und Höchstleistungen erzielt. An der nächsten Station mussten die Kids ihr Wissen über die verschiedenen Sprachen auf die Probe stellen, wobei von Cäsar über Putin bis hin zum Eiffelturm vieles gefragt war. Auch hier wurden schlaue Köpfe belohnt und neues Wissen erlangt. Die verschiedenen Sprachen wurden dann noch einmal in einem kleinen Vergleich gegenübergestellt, wobei die Kinder typische Speisen, Kleidungsstücke oder Sehenswürdigkeiten den Nationalitäten zuordneten. Der Eifelturm gehört zu Frankreich und Pizza isst man in Italien, das ist klar. Doch wo steht noch einmal das Kolosseum? Auch diese Aufgaben lösten die Grundschüler in Teamarbeit in kürzester Zeit. Für die kleine Denkpause zwischendurch sorgten die gezeigten Filmausschnitte, welche ebenfalls Inhalt einer Station waren.
Am Ende des ereignisreichen Tages wurde bei Gebäck und Tee aus dem Samowar noch einmal über die vergangenen Stunden geredet. Voller neuer Eindrücke und mit viel Begeisterung gingen die Viertklässler dann zurück in ihre Grundschule.
Wir hoffen, dass wir den Grundschülern einen guten Einblick in unser Sprachangebot am Gymnasium „Gleichense“ geben konnten und dass wir uns am 23.02.2019 zum Tag der offenen Tür wiedersehen.
Besonderen Dank gilt allen Beteiligten, die diesen Tag geplant und so gut durchgeführt haben.

Schreibe einen Kommentar!