Exkursion: Jüdisches Leben in Erfurt

„900 Jahre jüdisches Leben in Erfurt“  nahmen wir Schüler der 8. Klassen auf Initiative von Frau Pohl und mithilfe ihrer  Organisation zum Anlass, uns mit dieser interessanten Thematik auseinanderzusetzen.

Stationen waren die Neue Synagoge (Begegnung mit der jüdischen Gemeinschaft der Gegenwart), die Alte Synagoge (mit  dem Audioguide Führung zum Leben der Juden im Mittelalter) und die Kleine Synagoge (Workshop über die Sitten des Judentums). Gegen Ende der Exkursion hatte man ein eindrückliches Verständnis über die jüdische Gemeinschaft Erfurts im Mittelalter, der Neuzeit und in der Gegenwart sowie ihre Bräuche und das Verhältnis zu den Christen anhand der Spuren im Dom. Wir bekamen das Leben und die Denkweise der Juden gut näher gebracht,  die bestehenden Vorurteile wurden eingängig erläutert. Es gab keinen Druck, und es kam auch nicht vor, dass man sich gelangweilt hätte.

Arnold Eisentraut (8/1)

Schreibe einen Kommentar!