Das Gymnasium Gleichense holt den vierten Stern

Das Gymnasium Gleichense in Ohrdruf wird zum vierten Mal erfolgreichstes Gymnasium Thüringens. Die naturwissenschaftliche Frühförderung am Ohrdrufer Gymnasium ist fest im Schulprofil verankert. Diese Tatsache sollte sich mittlerweile im Landkreis herumgesprochen haben. Den Anspruch diese Qualität zu halten und noch weiter auszubauen und zu verbessern, ist jedoch nicht selbst verständlich. Das ist nur mit viel Engagement von Schülern, Eltern und Lehrern verbunden.
An der Herbstrunde „Rundi lässt was gären“ nahmen 844 Schüler aus 51 Schulen in ganz Thüringen teil. Das Gymnasium Gleichense stellte alleine 182 Teilnehmer. Davon haben 18 Schüler sehr erfolgreich, 127 erfolgreich und 37 teilgenommen. Die Auszeichnungsveranstaltung fand am Samstag, den 18.08.2018 an der Fachhochschule Schmalkalden statt. Ehrengäste aus dem Thüringer Ministerium für Bildung Jugend und Sport, vom Fond der chemischen Industrie Verband Nordostchemie sowie der Hochschulen würdigten die Leistungen der Gewinner. Von den 89 thüringer Schülern, die ausgezeichnet wurden, lernen 18 Chemkids-Sieger am Gymnasium Gleichense in Ohrdruf. Bereits zum vierten Mal ist uns der Sieg gelungen. Darauf sind wir sehr stolz.
Den fünften Stern, greifen wir bereits in der Herbstrunde an. Wir sind sicher, dass wir das schaffen können.

Leni Fabienne Fritsche 6/1, Antonia Günther 6/1, Annica Marie Seeber 6/1, Jonas Juszak 6/2, Lino Krell 6/2, Vanessa Linke 6/2, Niclas Pohl 6/2, Lea Witzmann 6/2, Marius Nowik 7/1, Fidelia Hesse 7/2, Lucas Frische 8/2, Jasmin Schüßler 8/2, Victoria Voigt 9/1, Tim Rämisch 9/1, Amelie Hesse 9/1, Niclas Deichmöller 9/2, Laurina Korch 9/3 und Melanie Wille 9/3 wurden ausgezeichnet. Annica Marie Seeber nahm auch an der Frühjahrsrunde sehr erfolgreich teil.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, an unterstützende Eltern und die Fachlehrer Herr Ender, Frau Koppe, Frau Erdenberger und Frau Dreißig-Hopf.

Jan Gentzen,
Fachschaft Chemie und Stellvertretender Schulleiter

Schreibe einen Kommentar!